Datum: 3. Juli 2017 um 12:56
Alarmierungsart: Sirene, Stille Alarmierung
Dauer: 1 Stunde 49 Minuten
Einsatzart: Verkehrsunfall 
Einsatzort: L239 Haunsberger Landesstraße Hochberg
Einsatzleiter: OBI Stefan Miklis
Mannschaftsstärke: 12 Mann
Fahrzeuge: KLF Nußdorf , RLFA Nußdorf 
Weitere Kräfte: 3 Polizeifahrzeuge , Abschleppwagen mit Kran , Feuerwehr Obertrum mit 3 Fahrzeugen , Polizei , Rotes Kreuz 


Einsatzbericht:

Zu einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Fahrzeugüberschlag, wurden die Freiwillige Feuerwehr Obertrum und Nußdorf alarmiert. Nachdem keine genaue Ortsangabe gemacht werden konnte, nur daß sich im Bereich der Kaiserbuche der Unfall ereignet haben soll, war das genau die richtige Entscheidung des diensthabenden Disponenten in der LAWZ, da auch aufgrund unserer speziellen Alarm- und Ausrückeordnung hier sowieso die Feuerwehr Obertrum vorgesehen wäre. Beim Eintreffen beider Feuerwehren konnte schnell Entwarnung gegeben werden: die Besatzung des Rot- Kreuz-Fahrzeuges versorgte bereits den Verletzten außerhalb des Unfallfahrzeuges. Der Verletzte wurde mittels Korbtrage über die steile Böschung zur Straße gebracht und dem Roten Kreuz übergeben. Ein Abschleppunternehmen barg mittels Kran den Unfallwagen. Für die Dauer des Einsatzes musste immer wieder die Haunsberger Landesstraße total gesperrt werden.