Übung im Brandübungshaus der LFS Salzburg

Nach genau einem Jahr ließ sich die FF Nußdorf bereits zum zweiten Mal das Brandübungshaus in der Landesfeuerwehrschule für eine Atemschutzübung reservieren.

Mit MTFA (Bus) und RLFA (Rüstlösch) fanden sich in den frühen Abendstunden 14 Mann bei der Landesfeuerwehrschule ein. Nach der Einteilung der 3 Atemschutztrupps, des Übungsleiters und Maschinisten, erfolgte eine kurze Einführung und Belehrung hinsichtlich der Vorgehensweisen in der Übungsanlage.

Verschiedene Szenarien des Innenangriffs, unter anderen ein Werkstättenbrand, wurden unter Einsatz des HD-Rohres und der Wärmebildkamera unter realistischen Bedingungen geübt.

Positiv bzw. begeistert waren die Rückmeldungen der eingesetzten Trupps bei der Nachbesprechung über diese Übungsanlage. Als Helfer und Beobachter konnte ich selbst einen überaus positiven Eindruck über diese Übungsanlage gewinnen, mussten wir doch vor Jahren noch im „Trockenen üben“. Eine positive Meldung von den Übungsteilnehmern lautete zum Beispiel „Is amoi wos ounders!“.

SONY DSC

SONY DSC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.